Ein Konzert mit gefühlvollen, Mut machenden Neuinterpretationen großer Meisterwerke.


Die Südwest Presse über Isabel Dörfler:

„Diese Dame ist selbst ganz in Schwarz Glamour pur. Ob Isabel Dörfler jazzt, mit unglaublicher Chanson Stimme einen Edith Piaf Song vorträgt, oder in der wunderschönen Ballade „Somewhere over the Rainbow“ – jeder Song klingt dank ihrer bezaubernden Stimme schlicht umwerfend. Das Publikum dankt es mit stehenden Ovationen.“

Von Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt, Die Moritat von Mackie Messer über Das gibt`s nur einmal zu La vie en rose, Over the rainbow, As time goes by und Smile - Was wären diese Songs ohne ihre weltbekannten Erschaffer und Interpreten?


Ob Marlene Dietrich als berühmter „blauer Engel“, Charlie Chaplin (Filmikone, Komponist) oder Billy Wilder 
und sein Filmvermächtnis, ob Kurt Weill und Bertolt Brecht, die u.a. mit der „Dreigroschenoper“ Geschichte 
schreiben. Ob die Komponisten Friedrich Hollaender oder Werner Richard Heymann mit ihren großen Kabarett- und Film-Welterfolgen, alle haben eines gemeinsam:
Sie bleiben unvergessen, waren mutige Künstler in Zeiten politischer Umwälzung und: Sie mussten emigrieren. 
Einige standen auf der Hollywood Blacklist.

Die Melodien bleiben. Zeitlos.

Was fühlen wir heute?

Isabel Dörfler BIOGRAPHIE


Die Sängerin und Schauspielerin Isabel Dörfler ist seid Jahren in immer neuen Solos zu sehen.

Ihr aktuelles Konzert BERLIN - HOLLYWOOD und mit Evergreens und Chansonperlen führte sie bereits vom Berliner Admiralspalast bis Radio France in Paris. Das dazugehörige Album BERLIN CABARET - HOLLYWOOD DREAMS erschien 2016.

Sie blickt auf eine lange Bühnenkarriere mit großen Höhepunkten zurück: Zuletzt war sie als Mama Mortonin CHICAGO, der legendären Broadway Revival Produktion, zu sehen.

Sie begeisterte sowohl Publikum als auch Presse in Berlin, München, Stuttgart.

TV Auftritte als Gaststar von WETTEN DASS..!? bis Best of Musical Gala (ARD) machten sie dem großen Publikum bekannt.

Solo Konzerte mit Chanson / Musical führten sie durch den gesamten deutschsprachigen Raum.

Sie war u.a. die Sally Bowles in CABARET und Solistin der Grandshow am FRIEDRICHSTADT-PALAST BERLIN.

Sie gab die Diva in 42ND STREET, spielte sowohl die Sängerin Chaja in Joshua Sobol’s GHETTO als auch die Titelrolle jeweils in PIAF und EVITA.

Sie ist mehrfache Preisträgerin des Bundeswettbewerb Gesang Berlin.

Isabel Dörflers Diskographie umfasst inzwischen 15 Produktionen, u.a. auch ihr Album Leben! zum gleichnamigen letzten Solo Konzert.

Pianist Jeff Cohen (USA/ Paris).


Weltweit arbeitet Jeff Cohen mit Stars wie: Cecilia Bartoli, Ute Lemper, Jane Birking, Francoise Le Roux, Angela Gheorghiu, Michel Plasson.

Als Solo Pianist wirkte er bei unzähligen CD Aufnahmen mit, u.a. mit Ute Lepper und Noël Lee.

Jeff Cohen ist Professor für Liedbegleitung am berühmten Pariser Konservatorium sowie am Paris Opera Studio.

Termine

Sunset Boulevard, 18.10.2017

Staatstheater Cottbus

Sunset Boulevard, 03.11.2017

Staatstheater Cottbus

Sunset Boulevard, 24.11.2017

Staatstheater Cottbus

Sunset Boulevard, 26.11.2017

Staatstheater Cottbus

Sunset Boulevard, 05.12.2017

Staatstheater Cottbus

Sunset Boulevard, 13.12.2017

Staatstheater Cottbus

Sunset Boulevard, 21.12.2017

Staatstheater Cottbus

Sunset Boulevard, 19.01.2018

Kleist Forum (Frankfurt (Oder))

Sunset Boulevard, 20.01.2018

Kleist Forum (Frankfurt (Oder))

Sunset Boulevard, 02.02.2018

Staatstheater Cottbus

Sunset Boulevard, 27.02.2018

Staatstheater Cottbus

Sunset Boulevard, 23.03.2018

Großes Haus (Brandenburg (Havel))

Sunset Boulevard, 24.03.2018

Großes Haus (Brandenburg (Havel))

Sunset Boulevard, 31.03.2018

Staatstheater Cottbus

Sunset Boulevard, 28.04.2018

Neues Theater (Potsdam)

Sunset Boulevard, 29.04.2018

Neues Theater (Potsdam)

SOLO KONZERTE

 
 

Termine 2018 in Vorbereitung!

 
 

BERLIN-HOLLYWOOD 17.10.2017 Stuttgarter CHANGSONFEST Renitenztheater Stuttgart

BERLIN-HOLLYWOOD 30.4.2017 Paris / Radio France

THEATER

 
 

 Isabel Dörfler spielt die "Norma Desmond" in SUNSET BOULEVARD

Staatstheater Cottbus

Staatstheater Cottbus

14.10.2017

18.10.2017


3.11.2017

24.11.2017

26.11.2017


5.12.2017

13.12.2017

21.12 2017


2.02.2018

27.02.2018

 

Kleist Forum Frankfurt Oder

19.01.2018

20.01.2018

 

Theater Brandenburg

23.03.2018

24.03.2018

 

Hans Otto Theater Potsdam

28.04.2018

29.04.2018

 

MUSICAL KONZERT

 
 

Symphonic Musical 18.11.2017

Pressestimmen

Biografie

Isabel Dörfler


Spielalter:
40 - 50
Größe:
167 cm
Haarfarbe:
blond
Augenfarbe:
grün
Konfektionsgröße:
38
 
Ausbildung


1983 - 1986
Studio Theater an der Wien
Leitung: Prof. Peter Weck

Schauspiel-Gesang-Tanz
Schauspiel: Emanuel Schmied/Ariane Calix

(Voll-Stipendium)
Gesang: Joanne Bell



Weiterbildung


2013
Camera Acting
Coaching Company Berlin (Regina Kött)
2011
Camera Coaching
Kristiane Kupfer
2002
Camera Acting
M.K. Lewis
1991
Method Acting
John Costopoulos
1991
Sprechtechnik
Reiner Putzger



Besondere Fähigkeiten


Sprachen:
Englisch / Französisch

Gesang:
Pop Sopran / Mezzo

Dialekte:
bremisch / berlinerisch / rheinländisch / wienerisch
Führerschein:
PKW

Sport:
Tanzen, Fechten, Schwimmen, Skating, Reiten, Golf



Solo Konzerte


2016/17
Berlin-Hollywood Songs zwischen Ruhm und Exil (Evergreen-Chanson-Song)
2013
"Leben!" (Pop-Chanson)
2006/10
Isabel Dörfler singt...! (Musical / Evergreens)
2004
Diva Sinnlich (Musical/Chanson)
1996/98
Funny Ladies (Musical Show)
1997/98
Liebe ist an Zeit nicht gebunden (Chanson: Piaf-Kurt Weill)



Theater Auswahl


2017
Sunset Boulevard Hauptrolle: Norma Desmond Regie: Klaus Seiffert - Staatstheater Cottbus
2016
Chicago Hauptrolle: Mama Morton Regie: Bob Fosse - Stage Entertainment Tour GmbH, München
2014 - 16
Chicago Hauptrolle: Mama Morton Regie: Bob Fosse - Stage Palladium Theater/ Theater des Westens
2011 - 13
Rebecca Hauptrolle: Mrs.Van Hopper Regie: F.Zambello - Stage PalladiumTheater Stuttgart
2011 - 12
Rebecca Rolle: Mrs.Van Hopper Regie: Francesca Zambello - Theater St. Gallen
2011
Die Päpstin Hauptrollen: Marioza/Gudrun Regie: Stanislav Mosa - Spotlight
2010 - 11
Cabaret Hauptrolle: Sally Bowles Regie: Werner Pichler - Wuppertaler Bühnen
2010
Inselkomödie Rolle: Kalonike Regie: H.Stang - Berliner Ensemble
2009
Sweet Charity Rolle: Helen Regie: Kay Link - Theater Pforzheim
2008
Into the Woods Hauptrolle: Hexe Regie: Peter Zeug - Stadttheater Bozen
2007 - 08
Miami Nights Rolle: Betty Miller Regie: Alex Balga - Capitoltheater Düsseldorf/Semmelconcerts
2006 - 07
Anything Goes Hauptrolle: Reno Sweeney Regie: Stefan Huber - Nationaltheater Mannheim
2003 - 04
42nd Street Original Cast Hauptolle: Dorothy Brock Regie: E.Habbema - Stage Apollo Theater Stuttgart
2002 - 03
Wunderbar Hauptrolle: Dinasarde Regie: Jürgen Nass - Friedrichstadtpalast Berlin
2001 - 02
Cabaret Hauptrolle: Sally Bowles Regie: Jens Schmiedel - Theater Freiburg
2000
Evita Titelrolle: Evita Regie: Till Stief - Pfalztheater Kaiserslautern
1999 - 00
A.Lloyd Webber- Musical Gala_Solistin Regie: Darryl Robinson - Europa Tournee      
1998
Lucky Stiff Rolle: Rita La Porta Regie: Holger Hauer - Staatstheater Saarbrücken
1997
Sunset Boulevard Hauprtolle: Betty Schaefer Regie: Trevor Nunn - Rhein-Main-Theater
1995 - 96
Piaf Titelrolle Edith Piaf Regie: Hermann Fey - Stadttheater Hildesheim
1994 - 95
West Side Story Rolle: Anita Regie: Matthias Davids - Nationaltheater Mannheim
1994 - 95
Cyrano Hauptrolle: Roxane Regie: Helmut Baumann - Theater des Westens Berlin
1993 - 94
Hair Hauptrolle: Sheila Regie: Pavel Mikulastik - Bad Hersfelder Festspiele
1992 - 93
Ghetto Hauptrolle: Chaja Regie: Joshua Sobol - Schauspielhaus Bremen
1992
Kiss me Kate Hauptrolle: Anne Lane Regie: Hansgünther Heime - Ruhrfestspiele Recklinghausen
1990
Der kleine Horrorladen Hauptrolle: Audrey Regie: Anna Vaughan - Berliner Kammerspiele
1989
Linie 1 Rollen: Bisi/Sängerin/Angestellte Regie: Anna Vaughan - Lieberberg Konzertagentur
1987 - 88
A Chorus Line Original Cast: Valery Clark Regie: Micheal Bennet - Vereinigte Bühnen Wien
1986 - 87
The Rocky Horror Show Original Cast: Columbia Regie: Anna Vaughan - Berliner Kammerspiele
1986
Antigone Rolle: Ismene Regie: Harald K.Reinke - Berliner Kammerspiele



Diskografie


Solo Alben


2016
Berlin Cabaret-Hollywood Dreams Sound of Music Song/Chanson/Hollywoodsounds
2010
Leben! Sound Of Music Pop-Chanson



Musicals/ Gastastauftritte


2014
Chicago Stage Entertainment (Edel)
2012
Rebecca Hitsquad Records
2009
Musicalstars 3 Sony BMG
2006
Musicalstars 2 Sony BMG
2004
Best of Musical! BMG
2003
The Musicals of Kunze and Levay Volume 2 MusicalNet+Sound Of Music
2002
Fletsch Saarländischer Rundfunk/Anything Goes Records
2001
Wunderbar Friedrichstadtpalast
1987
A Chorus Line Polydor



Auszeichnungen


1993
Preisträgerin Bundeswettbewerb Gesang Berlin - Preis des deutschen Bühnenvereins

"Meine Leidenschaft ist Wandlungsfähigkeit, Neugierde, Bandbreite: stimmlich, darstellerisch, menschlich.”


Isabel Dörfler ist vielen u.a. bekannt aus der legendendären Broadway Revival Produktion Chicago (Amerikas "Dreigroschenoper"), wo sie die Knast Mutter Mama Morton gab und sowohl Publikum, als auch die Presse in Berlin (Theater des Westens), Stuttgart (Stage Palladium Theater) und München (Deutsches Theater) gleichermaßen begeisterte. Sie war die gefeierte Diva Dorothy Brock in der Glamour Produktion 42nd Street bei Stage Entertainment (Apollo Theater Stuttgart). Die größte Revue Bühne der Welt, der Friedrichstadt-Palast Berlin holte sie als Solistin für die Grand Show "Wunderbar" ans Haus.


"TV Auftritte als Gaststar von "Wetten Dass..!?" bis "Best of Musical Gala" (ARD) machten sie dem großen Publikum bekannt. Solo Konzerte mit Band/Piano von Chanson bis Musical führten sie durch den gesamten deutschsprachigen Raum. Sie moderiert Konzerte und Gala Veranstaltungen, unter anderem auch die Rock Symphonie Night (Friedrichstadt-Palast Berlin) wo sie mit großem Orchester zudem als als Sängerin auftrat. Ihre Diskographie umfasst inzwischen 15 Produktionen (Sony BMG, Polydor, Sound of Music etc.), zuletzt produzierte sie Ihr Album Leben! zum gleichnamigen Solo Konzert. Sie ist Preisträgerin beim Bundeswettbewerb Gesang und nahm den Radio Regenbogen Award für "42nd Street" entgegen.


Isabel Dörfler singt spielt, tanzt schon im Alter von 6 Jahren. Ihre ersten Engagements als Solistin am Bremer Schauspielhaus (Tucholsky in Rock, Cabaret) hat sie bereits vor ihrer Ausbildung am Studio Theater an der Wien, die sie mit Stipendium abschließt. Es folgt eine Sparten übergreifende Bühnen Karriere mit den unterschiedlichsten Rollenprofilen, Stimmanforderungen und Sprachen- mit für sie selbst und andere konzipierten Konzerten, Solo Shows, Galas und der Arbeit als Moderatorin und Regisseurin für große Events.


Isabel Dörfler spielte zunächst Hauptrollen in deutschen Erstaufführungen wie: A Chorus Line als Val Clarke (Vereinigte Bühnen Wien), The Rocky Horror Show als Columbia und in Der kleine Horrorladen als Audrey (Berliner Kammerspiele). 


Sie spielte in Kiss me Kate die Lois Lane/Bianca in der Hansgünther Heime Ruhrfestspiel Inszenierung, in der Erfolgsproduktion Hair die Sheila bei den Bad Hersfeld Festspielen und die Anita in der West Side Story (Nationaltheater Mannheim). Insbesondere hatte sie die Ehre in dem Schauspiel Ghetto die jüdische Sängerin Chaja zu spielen - inszeniert vom Autor Joshua Sobol selbst am Bremer Schauspielhaus. Wieder folgten Hauptrollen in deutschen Erstaufführungen wie Sunset Boulevard (Rhein Main Theater) als Betty Schaefer und Helmut Baumanns Inszenierung des romantischen Klassikers Cyrano (Theater des Westens, Berlin), wo sie die Roxane spielte.


Isabel Dörflers Paraderolle in Cabaret - die Sally Bowles spielte sie gleich mehrfach an verschiedenen Theatern, Evita und Piaf waren ihre großen Erfolge in der Titelrolle. In Anything Goes gab sie die große Leading Lady Reno Sweeney (Nationaltheater Mannheim), mit Into the Woods (Theater Bozen) und der wandelbaren, großartigen Rolle der Hexe wurde ein lang gehegter Traum für sie war.


Am Theater am Schiffbauerdamm Berlin spielte sie in einer Rolf Hochhut Produktion an der Seite von Johannes Heesters die Hauptrolle, bei der Europa Tournee von Miami Nights lebte sie als Betty Miller ihr komisches Talent aus. In dem großen Drama Rebecca wurde sie vom Autoren Team selbst besetzt und durfte in der Charakterrolle der Mrs.Van Hopper wieder ganz herzliche Diva sein. Sie war als Premierenbesetzung in Rebecca lange sowohl im Theater St.Gallen, als auch in der gleichnamigen Stage Entertainment Produktion im Palladium Theater Stuttgart zu sehen.


2016 feierte ihr neues Solo Konzert BERLIN-HOLLYWOOD "Songs zwischen Ruhm und Exil" mit Evergreens und Chanson in Berlin Premiere, 2017 spielte sie es u.a. live bei Radio France in Paris wo es aufgezeichnet und ausgestrahlt wurde.

Medien

BERLIN CABARET - HOLLYWOOD DREAMS

Album zum Solo-Konzert



"Isabel Dörfler legt in die Interpretation der Evergreens und Chansonperlen ihre gesamte Energie, langjährige Bühnenerfahrung und jede Menge Herzblut"


“Eine gelungene, faszinierende Zeitreise mit musikalischem Glanz und inhaltlicher Tiefe”


"Mit Geschmack und Stilsicherheit schenkt Isabel Dörfler Song Klassikern eigenständige Versionen und neues Leben"


"Dynamik Skala vom gehauchten Piano bis zum donnernden Gefühlsausbruch, oft innerhalb weniger Takte"


"Cohen und Dörfler: Vorbildliche musikalische Symbiose, mit Sound Referenzaufnahme für alle Alben dieser Art"

MUSICALS 6/2017


LEBEN!

Ein Pop-Chanson-Album mit gefühlvollen Neuinterpretationen. Titel von Hildegard Knef, Tokio Hotel, Herbert Grönemeyer, Nena, Reinhard Mey, Xavier Naidoo, Udo Jürgens , Klaus Hoffmann und anderen…


“…Gratulation zu dem schönen Album “Leben”!
Ich finde es klug, gut und richtig, dass Du nicht ein weiteres Musicalalbum, sondern “Pop-Chansons” aufgenommen hast. Besonders freue ich mich, dass auch 2 Titel von mir dabei sind, die du wirklich sehr schön und seelenvoll singst…” - Michael Kunze

“Isabel Dörflers gesangliche Leistung(ist) bei jeden Zweifel erhaben…Aus Tokio Hotels “Rette mich” macht (sie) ein erwachsenes Pop-Juwel…Der Knef-Klassiker “Für mich solls rote Rosen regnen” gefällt in Dörflers selbstbewusster Interpretation..” - Musicals

DISKOGRAFIE

  • 2015 Chicago
  • 2012 Rebecca Originalcast Hitsquad Records
  • 2011 Die Päpstin Originalcast Media Mentis
  • 2010 Superstar des Musicals Sony Music
  • 2009 Musicalstars 3 Sony BMG
  • 2007 Showtunes Volume 1 Sound of Music
  • 2006 Musicalstars 2 Sony BMG
  • 2004 Best of Musical! Stage Holding Studios
  • 2003 The Musicals of Kunze & Levay Vol.2 MusicalNet & Sound of Music
  • 2002 Fletsch Anything Goes Records
  • 2001 Wunderbar Originalcast Friedrichstadtpalast
  • 1998 The Modern Musical Ensemble Mahling Studio
  • 1987 A Chorus Line Originalcast Polydor
 

Kontakt

Booking

TALENT X CHANGE Ltd.

Frau Britta Peddinghaus

E-Mail: info@talent-x-change.de

Mobil: +49 (0) 151 22 92 11 91

Telefon: +49 (0) 2374 50 19 55 6